Ein Produkt der mobus 200px

TSV Frick, Damen 1 – HBC La Chaux-de-Fonds 28:18
(tt/nt) Das Fricker Damen-1-Team bestritt am 18. Januar das zweite Spiel der Finalrunde gegen La Chaux-de-Fonds. Nach der Niederlage gegen den TV Kleinbasel am vergangenen Dienstag war dies die nächste Chance auf die ersten zwei Punkte. Das Ziel der Frickerinnen war klar, das Heimspiel für sich zu entscheiden.

La Chaux-de-Fonds war ein neuer Gegner, gegen den die Frickerinnen bisher noch nicht gespielt hatten. Nach den ersten Minuten zeigte sich, dass die Füchsinnen den Gegenspielerinnen spielerisch überlegen waren. Dennoch brachte das Heimteam wenig Fluss ins Spiel, ebenso wurden viele Torchancen vergeben, oftmals auch durch starken Paraden der gegnerischen Torhüterin. Trotzdem konnten die Frickerinnen den Vorsprung kontinuierlich aufbauen und gingen mit 12:8 in die Pause.
In die zweite Halbzeit startete das Heimteam weiterhin mit viel Elan. Unglücklicherweise konnten die guten Chancen wie auch schon in der ersten Halbzeit nicht verwertet werden. Durch einen gesamthaften routinierten Angriff und eine konstante Verteidigung mit starker Torhüterleistung wurde der Torabstand immer grösser. So stand es nach 17 Minuten bereits 19:12. Das Heimteam liess seine Gegnerinnen nicht weiter heran und zog immer mehr davon. Schlussendlich siegte das Damen-1-Team klar mit 10 Toren Vorsprung mit dem Endstand 28:18.
Die Frickerinnen hatten in diesem Spiel ihr Potenzial nicht ausgeschöpft, somit ist eine Steigerung eindeutig möglich. Dies werden sie im nächsten Saisonspiel am 25. Januar beweisen. Die Fricker Damen 1 freuen sich auswärts um 20 Uhr in Zug wiederum auf lautstarke Unterstützung ihrer Fans.
Foto: Nadja Tungprasert

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an